Fieldday Winnau 2017

Wie alle schon wissen, gibt es eine sehr gute Kooperation zwischen den Ortsverbänden hier in unserer Region. Den Text und die Bilder, von der Veranstaltung habe ich mit Genehmigung von DK5PP und DL2FDL übernommen, da es eigentlich dem nichts mehr hinzuzufügen gibt. Die Bilder sind in einem PDF, so daß jeder sich diese runterladen kann.

 

Auch wenn der Wettergott nicht ganz so mitspielen wollte, wie man sich das für einen Fieldday wünscht, haben sich im Zeitraum vom 3. bis 8. Oktober 2017 doch zahlreiche Funkamateure von F07, F19, F26 und Z33 und anderen befreundeten Ortsverbänden auf den Weg zu unserem Fieldday „auf der Winnau“ im Westerwald gemacht.

Hat man doch selten genug die Gelegenheit, Geräte, selbst gebaute Antennen, neu gekauftes Zubehör und noch vieles mehr „im Feld“ zu testen und Basteleien und Ideen unter Gleichgesinnten auszutauschen und auszuprobieren.

Auch das gemütliche Beisammensein kam wie immer nicht zu kurz, bei dem es viel Gelegenheit zur Fachsimpelei, aber auch dem ein oder anderen privaten Gespräch gab.

Ein besonderes Lob ist an die verschiedenen Küchenteams auszusprechen, die die anwesenden YLs and OM kulinarisch so gut verwöhnt haben, dass manch einer sich nach der Heimkehr vom Fieldday nicht auf die Waage traute. Von Svens Spezial-Erbsensuppe über Manfreds Köstlichkeiten aus dem Wok bis hin zu Wastels Burgern war für jeden Geschmack etwas dabei.

So schlecht das Wetter war, so gut waren hingegen die Ausbreitungsbedingungen in der gesamten Woche. So waren die oberen Bänder immer wieder partiell für DX-Verbindungen offen. Besonders fleissig wurde auch an den beiden Clubstationen der Ortsverbände Gießen, DL0GH, und Wetzlar, DL0WM, gearbeitet. Beide Ortsverbände feiern in diesem Jahr einen runden Geburtstag und vergeben anlässlich dieses Jubiläums jeweilis einen Sonder-DOK, 70F07 und 70F19.

Abgerundet wurde der Fieldday auch wieder durch interessante Vorträge, unter anderem zur neuen Digimode FT8 (Joachim, DJ6JS) und über ein Morse-Übungsgerät mit Zufalls-Text/QSO-Generator Arduino MightyCore (Roderich, DG3QQ), Als weiteres nicht nur Amateurfunk – Highlight war dann auch noch er Vortrag von Andre (DD8AKA OVV Z33) über Home Automation.

Zwei OM aus Hagen, die eigentlich nur gekommen waren, um etwas abzuholen, waren so begeistert von unserem Fieldday, dass sie angefragt haben, im nächsten Jahr einmal komplett bei dem „Fieldday auf der Winnau“ teilnehmen zu dürfen. Diesem positiven Eindruck kann ich mich nur anschließen und bin im nächsten Jahr ganz sicher auch wieder dabei.

Ein herzliches Dankeschön an das gesamte Organisationsteam, besonders an André, DD8AKA, aber auch alle anderen Helfer, die mit dazu beigetragen haben, dass wir wieder einmal mehr wunderschöne Tage „auf der Winnau“ erleben durften.

Patricia, DK5PP

Für erste Eindrücke der Veranstaltung in Fotoform, hat unser Mike, DL2FDL, wieder eine Datei im PDF-Format zusammengestellt, welche hier heruntergeladen werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar